Das Produkt
Anleitung
So baust Du eine mabro-kugelbahn zusammen:

Stecke Alurohre in die Standfüße, die Du auf eine rutschfeste Unterlage stellst. Als Starterhöhung kannst Du einen Standfuß auf die geschlossene Runddose stellen.
  • Verlängere nach Wunsch diese Rohre mit Dübeln und Rohren.
  • Stecke Gelenke auf die Rohrenden und je ein "Batman" auf die Gelenke.
  • Zerschneide den Kunststoffschlauch in die gewünschten Längen.
  • Gestalte mit den Aluminiumrohren und den Kunststoff- schläuchen die Bahn. Hierzu baust Du ein Schienensystem, indem Du Aluminiumrohre und Kunststoffschläuche mit Dübeln verbindest. Zur parallelen Führung klickst Du mit Abständen von ca. 20 cm diese Bahn in "Batman" - Elemente.
  • Stecke die gestaltete Bahn in gewissen Abständen in die "Batman" - Elemente auf den Standrohren.
  • Mit den Gelenken stellst Du den notwendigen Winkel für Die Bahn ein, damit die Kugeln nicht aus den Schienen springen.

    Viel Spaß

Wir freuen uns auf Spielvorschläge. Wir veröffentlichen auch gerne Bilder im Internet.

Diese schickt Ihr bitte an: info@kugelbahn.de

Tips:

  • Bei großen und hohen Bahnen kannst Du mit "Batman" - Elementen, Dübeln, Gelenken und Alurohren die Standrohre miteinander verbinden. Diese Verstrebungen stabilisieren die Bahn sehr gut !
  • Mit den kleinsten Kunststoffelementen verbindest Du zwei oder mehrere "Batman" - Elemente miteinander. Damit kannst du mehrere Bahnen nebeneinander bauen oder Loopings stabilisieren.

Hängende Kugelbahn:

  • Die "Batman" - Elemente besitzen Bohrungen, an denen Du einen stabilen Faden durchfädeln können. Damit kannst Du die Startkonstruktion aufhängen. Oder Du konstruierst komplett freihängende Bahnen, um physikalische Phänomene zu beobachten (so kann eine Kugel kann eine ganze Bahn in Schwung versetzten).

Installation für die Wand:

  • Hierfür benötigst Du z. B. ein Holzbrett mit ca. 20 mm Dicke. In dieses bohrst Du nach Bedarf Löcher für die Aluminiumrohre (Tip: mit 7,5 mm Holzbohrer vorbohren - dann mit 8 mm Eisenbohrer nachbohren; markiere die Bohrtiefe um das Brett nicht komplett durchzubohren, indem Du den Bohrer z.B. mit Klebeband umwickelst.

Hinweis: Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, da Kleinteile verschluckt werden können.